Rundbrief Dezember 2015

Rundbrief Dezember 2015

Liebe Anastasía-Freunde!

Ich möchte allen Menschen danken, die zu Lesertreffen oder anderen Veranstaltungen einladen!!! Und alle anderen ermutigen diese zu besuchen :-) Mir liegen diese Treffen sehr am Herzen. Sie sind ein Grund warum ich seit mittlerweile drei Jahren :-) dieses Netzwerk pflege: Weil ich aus Erfahrung weiß, wie sehr wir uns gegenseitig ermutigen, inspirieren und bestärken können. Wäre es nicht schön, wenn es an noch mehr Orten Treffen gäbe? Wenn Du selbst in Deiner Region einladen willst, kannst Du mir gerne ans Netzwerk schreiben. Ebenso, wenn Du ein Treffen, einen Familienlandsitz oder ähnliches besucht hast und ein paar Zeilen darüber schreiben willst. Ich freue mich darüber und nehme es gerne ins Netzwerk auf! Vielleicht hast Du auch selbst schon einen Familienlandsitz oder kennst einen, der auch im Netzwerk stehen könnte? Dann schreib mir!          Herzlich * Laura

Im Dezember-Rundbrief findest Du...

- Lesertreffen und Band9
- Gedanken zur Siedlungsplanung
- Verein "Familienlandsitze Schweiz"
- Familienlandsitz SonnenSchmiede, Schweiz
- Siedlungsvorhaben "Traumland", Brandenburg
- Siedlungsvorhaben in Peru + Happy Gaia Blog
- Lesenswertes: Postwachstumsökonomie

………………………………………………………………………………………………………………

Treffen im Dezember und Januar

16.Dez Lesekreis Chiemgau, Bayern
20.Dez+17.Jan Kennenlerntreffen Darmstadt, Hessen
9.Jan Lesertreffen Thüringen
10.Jan Familienlandsitz-Treffen, Berlin
17.Jan Lesertreffen Potsdam, Berlin/Brandenburg
24.Jan Lesertreffen Leipzig, Sachsen
30.Jan Lesertreffen Salzwedel, Sachsen-Anhalt

Weitere Treffen und Veranstaltungen stehen auf www.band9.de – dem sozialen Netzwerk (ähnlich facebook) für Anastasía-Leser :-)
Im Band9-Forum gibt es z.B. einen aktuellen Beitrag von Konstantin Kirsch zum Thema: "Braucht es wirklich Probelandsitze? Gedanken zur Siedlungsplanung." und viel mehr...

………………………………………………………………………………………………………………

Verein "Familienlandsitze Schweiz"

Michael und Lea haben den Verein Familienlandsitze Schweiz gegründet: http://www.familienlandsitze.ch/

………………………………………………………………………………………………………………

Familienlandsitz SonnenSchmiede in der Schweiz

Im Emmental in der Schweiz leben Daniela Christina und Michael auf ihrem Hof SonnenSchmiede. Der Hof soll eine Plattform zum Lernen und Lehren werden. Hier findest Du ihre Projektbeschreibung im Netzwerk.

………………………………………………………………………………………………………………

tl_files/netzwerk/projekte/quellenwald/quellenwald.jpgFamilienlandsitz Am Quellenwald, Hessen

"Neues vom Quellenwald
Wir laden euch ein, unsere Webseite zu besuchen und durch den neu eingerichteten Blog von unserem Wirken auf dem Familienlandsitz zu erfahren. Von Zeit zu Zeit werden wir über die Entwicklungen in uns und auf dem Land berichten. Wir möchten euch an unseren Erfahrungen teilhaben lassen und euch inspirieren. 
Wer möchte, kann sich gerne in den Newsletter eintragen und erfährt dann immer, wenn es Neuigkeiten gibt."
Conny
………………………………………………………………………………………………………………

tl_files/netzwerk/projekte/traumland/traumland.jpgSiedlungsvorhaben Traumland Lychen in Brandenburg

Für das Siedlungsvorhaben Traumland steht eine aktualisierte Projektbeschreibung im Netzwerk.

 


………………………………………………………………………………………………………………

tl_files/aktuelles/2015-2/Jen&CanPeru.jpgSiedlungsvorhaben in Peru

Jen & Can wollen Familienlandsitze in Peru ermöglichen. Die Idee + Spendenaufruf findest Du in ihrem Blog auf www.happygaia.com. + Der Blog ist auch so mal einen Besuch wert. :-)

 

………………………………………………………………………………………………………………

Lesenswertes: Postwachstumsökonomie

Nachhaltigkeitsforscher und Wachstumskritiker Niko Paech schreibt in seinem Buch "Befreiung vom Überfluss – Auf dem Weg in die Postwachstumsökonomie" darüber wie eine Wirtschaft jenseits von Wachstums- und Industriewahn aussehen kann und über Wege des Übergangs dorthin. Sehr gehaltvoll und auch denkbar als Vision für eine gesunde Wirtschaft rund um Familienlandsitze.

Ein Video-Interview mit Niko Paech und Ideen der Postwachstumsökonomie findest Du auch hier: http://experimentselbstversorgung.net/der-wandel-zum-weniger-ist-greifbar-nahe/
………………………………………………………………………………………………………………

Einen Kommentar schreiben